Saas Fee 1943-1955

Ein bescheidenes Zimmer im Hotel «Glacier» diente Moeschinger während seines Aufenthaltes in Saas Fee als Wohn- und Arbeitsraum.

Das Jahr 1942 war geprägt von ernsten gesundheitlichen Problemen, die wohl auch Ausdruck von Moeschingers belasteter Gemütslage waren.

Im Frühling 1943 begab er sich nach Saas Fee, das ihm von Bergtouren her in angenehmer Erinnerung war. Noch während des Kuraufenthaltes fasste er den Entschluss, sich vorläufig dort niederzulassen. Er verzichtete auf seine Lehrstelle am Konservatorium und ging das Wagnis ein, als freier Komponist zu leben.

Die Abgeschiedenheit des auf 1800 müM gelegenen Bergdorfs begünstigte das ungestörte Schaffen des Komponisten, der sich nun vermehrt auf Orchester- und Kammermusik konzentrierte, dabei aber auch einige bedeutende Vokalwerke schuf. Mehrere Kompositionsaufträge und der Musikpreis der Stadt Basel 1953 ermutigten ihn; der grösste Teil der Werke entstand jedoch aus eigenem Antrieb und wurde meist befreundeten Musikern gewidmet.

Die Verbindung zur übrigen Welt hielt Moeschinger durch einen regen Briefwechsel aufrecht, aber auch durch ungemein vielseitige Lektüre: Belletristik, Philosophie, Partituren, musiktheoretische Werke gehörten zum «täglichen Brot» des Komponisten. In der Auseinandersetzung mit dem Roman Doktor Faustus von Thomas Mann bereitete sich ein Richtungswechsel in seinem kompositorischen Schaffen vor durch die erneute Beschäftigung mit der 12-Ton-Technik.

Allmählich verstärkte sich bei Moeschinger der Wunsch nach vermehrten kulturellen und gesellschaftlichen Kontakten. Ein befreundeter Arzt empfahl ihm die Gegend von Locarno als klimatisch geeignete Umgebung.


Werkauswahl
Der Herbst des Einsamen (Frauenchor) (MWV 89)
Volkslieder (Gemischter Chor) (MWV 45/47)
Tonbeispiel
Le Chansonnier pour Mariette (Singstimme und Klavier) (MWV 153)
Sonate für Violoncello und Klavier (MWV 234)
Trio Nr. 2 (Violine, Violoncello und Klavier) (MWV 235)
Sonate für Violine und Orgel (MWV 239)
Divertimento (Oboe, Klarinette, Fagott) (MWV 290)
Toccata III (Klavier) (MWV 427)
Symphonie II (MWV 182)
Klavierkonzert op.77 (MWV 162)
Tonbeispiel

Tonbeispiele öffnen in einem neuen Fenster